Heute waren so viele wie noch nie von uns am Start und machten sich am frühen Vormittag auf den Weg zum 33. HSK Youth-Cup: Birk, Felix, Justus, Minh Luka, Ranvir, Samuel und Yunus. Unterstützt wurden sie von Yusa, der wie die meisten auch aufs Helmut-Schmidt-Gymnasium geht.

Felix, Minh Luka, Ranvir, Yunus und Yusa spielten in der B-Gruppe. Yunus holte 2 aus 7 und landete am Tabellenende. Wenn er bedenkt, dass es sein erstes Vereinsturnier war, kann er durchaus zufrieden sein. Zumal er eine Partie in gewonnener Stellung bloß durch einen Anfängerfehler überraschend verlor. Felix, Ranvir und Yusa holten – wie viele andere im Teilnehmerfeld – je 3,5 aus 7. Sie hatten sehr unterschiedlich hohe Buchholz. Yusa landete hinten, Felix in der Mitte und Ranvir vorne. Letzterer wurde sogar bester Sechstklässler und erhielt dafür einen Pokal. Denn Minh Luka holte 5,5 aus 7, wurde Dritter und bekam dafür einen Pokal, weshalb er als eigentlich bester Sechstklässler nicht noch einen erhielt.

Birk, Justus und Samuel spielten in der stark besetzten A-Gruppe. Justus spielte mit deutlich höherer DWZ als 1000 zu Recht darin, im Falle von Birk und Samuel kann man sich jedoch fragen, ob es ihnen wirklich einen Vorteil gebracht hatte, in der siebten Klasse zu sein. Denn nur aus diesem Grund mussten sie als DWZlose in der A-Gruppe spielen. Sie holten jeweils 2 aus 7 und landeten damit am Tabellenende, immerhin irgendwie erwartungsgemäß. Im Grunde können sie damit zufriedener sein als Justus. Der holte nämlich nur 3 aus 7 und blieb damit unter den durch die DWZ vorhergesagten Erwartungen.

Am Ende konnten sich jedoch fast alle über einen Pokal freuen. Denn das Helmut-Schmidt-Gymnasium gewann zum dritten Mal in Folge in der Schulwertung, und zwar diesmal mit Abstand.

Weitere Details auf der HSK-Website!

33. HSK Youth-Cup

Beitragsnavigation