Der Monatsblitz am 14. Mai wurde auf virtuellem Neuland ausgetragen. Mittlerweile bietet lichess.org nämlich eine Betaversion für Turniere nach Schweizer System an und die wollte natürlich getestet werden. Leider wollten ihr aber nur wenige von uns diesen Wunsch erfüllen. Oder einige werden dem Online-Schach überdrüssig. Oder, oder, oder. Jedenfalls nahmen nur drei Erwachsene und vier aus der Jugend teil und konnten so gar nicht die geplanten sieben Runden gespielt werden. In der Realität hätte man einfach ein Rundenturnier aus der ganzen Sache gemacht. Die Betaversion verkürzte immerhin automatisch auf sechs Runden. Dadurch zeigte sich aber im Turnierverlauf ein Haken am implementierten Schweizer System: Der Algorithmus lässt bei ungerader Anzahl an Teilnehmer*innen zu, dass jemand zweimal spielfrei hat und jemand anderes keinmal. Denn Felix musste zweimal aussetzen, während Carina und Yusuf keine Runde aussetzen mussten. Das rächte sich am Ende für Felix. Er holte zwar so viele Punkte wie Malte und Yusuf, aber mit der geringsten Sonneborn-Berger.

Im Verlauf vom Monatsblitz kam es zu zwei kleinen Überraschungen. In der ersten Runde verlor Thorsten gegen Justus. Ersterer hatte eigentlich schon klaren Vorteil, verringerte ihn aber erst ohne Zeitdruck und patzte dann unter Zeitdruck (siehe hier). In der vierten Runde verlor Carina gegen Thorsten. Sie nahm ihrem zentralisierten Springer im Eifer des Gefechts das letzte Fluchtfeld und Thorsten brauchte ihn nur noch mit einem Bauern anzugreifen. Danach schaukelte er das Ding nicht unbedingt sicher, aber immerhin nach Hause (siehe hier).

Hier noch die Endtabelle:

1. Carina
2. Thorsten
3. Justus
4. Yusuf
5. Malte
6. Felix
7. Ranvir

Weitere Details findet man über die Turnierseite.

Monatsblitz Mai 2020

Beitragsnavigation