SKW 2 verliert den Auftakt knapp, tragisch und beschämend. Der Autor dieser Zeilen hat in der letzten und entscheidenden Partie lange vorteilhaft gestanden, begeht dann einen dummen Fehler, muss unter Zeitdruck kämpfen, Remis zu halten, was insgesamt ein Unentschieden bedeuten würde, schafft den 40. Zug zehn Sekunden vor der Zeitkontrolle und ist damit tatsächlich auf Remiskurs, lässt sich dann aber umgehend in Abtauschwahn einzügig mattsetzen, anstatt einfach mit dem König zu pendeln.

Es hat von Anfang an ausgeglichen begonnen. SFR IV erscheint nur zu siebt, weshalb Jörg kampflos gewinnt, aber Sascha fehlt – sogar unentschuldigt – und gibt einen Punkt kampflos her. Hoffen wir, dass ihm nichts passiert ist. Thorben gewinnt nach ca. anderthalb Stunden und Malte verliert kurz danach. Vielleicht eine Dreiviertelstunde später macht Dieter mit seinem Gegner in blockierter Stellung mit fast allen Figuren auf dem Brett Remis. Die letzten drei Partien laufen. Ali steht mit einer Leichtfigur für einen Bauern auf Gewinn, Florian könnte mit einem Minusbauern vielleicht noch Remis halten, bei TF sieht es ebenfalls nach Remis aus. Ali gewinnt, Florian verliert. Und dann? Siehe oben… 🙁

SKW II – SFR IV 3,5:4,5

Beitragsnavigation