Hamburger Jugendblitzmeisterschaft 2020

Am 13. Dezember fand die HJBM statt. Natürlich online. Gespielt wurden 15 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von drei Minuten plus zwei Sekunden pro Zug. Angemeldet hatten sich 59 Kinder und Jugendliche, 41 von ihnen spielten tatsächlich auch alle Runden mit.

Aus der SKW-Jugend waren Justus und Ranvir am Start. Gleich in der ersten Runde wurden sie gegeneinander gepaart. Nach 29 Halbzügen stand Justus komplett auf Gewinn, wie hier zu sehen ist. Vermutlich sah er sich in dem Moment schon als Gewinner und hörte auf nachzudenken. So könnte es sich erklären, dass er im 23. Zug einen gedeckten Bauern mit der Dame schlug. Dieses “Damenopfer” nahm Ranvir natürlich an und ließ sich den Gewinn im Anschluss nicht mehr nehmen.

Für Ranvir war der Sieg gegen Justus wohl der größte Erfolg im Turnier. Er tat sich insgesamt etwas schwer und verlor zwei Partien gegen unerfahrenere Gegner*innen. Mit sechs Punkten und einer relativ hohen Sonneborn-Berger landete er am Ende auf Platz 38. Justus hingegen musste auf seinen größten Erfolg lange warten. Nach elf weiteren Runden, die erwartungsgemäß verliefen, traf er in der 13. Runde auf den späteren Zweitplatzierten, Åke Fuhrmann vom HSK. Die beiden spielten eine nicht unbedingt spannende, aber sehr gute Partie und einigten sich im Turmendspiel auf ein Remis, wie hier zu sehen ist. Am Ende hatte Justus achteinhalb Punkte und eine relativ hohe Sonneborn-Berger, womit er Platz 14 belegte. Dadurch machte er sich ein wenig Hoffnungen auf einen Pokal. Diese wurden leider enttäuscht, wie hier nachzulesen ist.