(Jugend)Blitzmeisterschaft 2022

Gestern wurden erst die Jugendblitzmeisterschaft und dann die Blitzmeisterschaft ausgetragen.

Justus, der den Titel „Jugendblitzmeister“ gern verteidigt hätte, bekam in der ersten Runde schon einen Dämpfer: Remis gegen Felix M. Noch schwächer startete Minh Luka ins Turnier: Er konnte in der ersten Runde in verlorener Stellung Ranvir gerade noch über die Zeit heben und ließ sich in der zweiten von Lennox mattsetzen. So hatte Furkan, der Felix M. in der zweiten Runde besiegte, plötzlich die besten Aussichten. Er bestätigte das mit seinem Sieg gegen Minh Luka in der vierten Runde. In der fünften Runde unterlag er jedoch überraschend Lionel, den Justus in der vierten besiegt hatte. So wurde es wieder spannend. Und dennoch erst mal ein wenig langweiliger. Denn es folgten viele Runden ohne Begegnungen zwischen den Besten. Nur eine Überraschung in der achten Runde stach hervor, in der Minh Luka von Lionel geschlagen wurde. Danach musste man auch ihn zu den Besten zählen und mit ihm rechnen. Weil aber Furkan und Justus die ganze Zeit wie erwartet punkteten, kam es nur auf ihre Partie in der letzten Runde an. In der spielte Justus 1. Sf3 und 2. b3, also recht experimentell. Das wusste Furkan auszunutzen, konnte im Mittelspiel mit einem Königsangriff gewinnen und trägt nun den Titel „Jugendblitzmeister“. Herzlichen Glückwunsch! Weitere Details finden sich hier.

Zur Blitzmeisterschaft blieben mehr aus der Jugend, als Erwachsene kamen. Letztere konnten dennoch alle bzw. viele der Ersteren hinter sich lassen. Lediglich Furkan und Justus konnten mithalten. Ersterer hatte einen so guten Tag, dass er gegen Hauke und Thorsten Remis herausholte. Das reichte für den zweiten Platz, weil Thorsten Justus einen halben Punkt abtrat und gegen Hauke verlor. Letzterer wurde natürlich Erster und freut sich sicherlich, den Wanderpokal wieder nach Hause mitnehmen zu dürfen. Es sei ihm gegönnt! Weitere Details finden sich hier.

SKW 2 (J) vs. HSK 6 (J)

          Jugendkreisliga  Runde 1  15.12.2022                
-----------------------------------------------------------   
       Wilhelmsburg II     11 - 13  HSK VI                    
-----------------------------------------------------------   
1. 1   Osdautaj,Valentin    1 - 3   Krasikova,Milana      4   
2. 4   von Flottwell,Lion   1 - 3   Abram,Kristina-Mari   6   
3. 6   Praglowski, Simon    1 - 3   Yan,Jenny             7   
4. 7   Arps,Mats            3 - 1   Blome,Antonia        11   
5. 10  Ranft,Elias          2 - 2   Law,Summi            16   
6. 11  Mohamed,Morad        3 - 1   Dzivalkivskyi,Sonja  18   

1. Schachkidspokal

Am 10. Dezember fand der erste Schachkidspokal statt, zu dem das Helmut-Schmidt-Gymnasium (HSG, Ex-KiWi) und wir eingeladen worden waren. Schüler:innen der Jahrgangsstufen null bis sechs durften teilnehmen. Von uns waren dabei: Abdussamed, Elias, Ervin, Halil, Jonah, Lionel, Morad, Simon und Ubeyda. Vom HSG waren dabei: Adam, Benjamin, Emil, Kerem-Yasin, Menesa und Orhan. Gespielt wurden sieben Runden im Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Person und Partie.

Als Erstes kann man sagen, dass der Ausflug allen viel Freude bereitete. Der erste Schachkidspokal war sehr gut organisiert und ging weitgehend flüssig über die Bühne, sodass sich alle wohlfühlen konnten. Lediglich das Warten auf die Siegerehrung war ein wenig enervierend. Das ist allerdings nur ein Jammern auf hohem Niveau.

Als Zweites muss man sagen, dass es von Wilhelmsburg nach Bramfeld und wieder zurück ein weiter Weg ist. Wir würden dennoch sehr gern wiederkommen!

Als Letztes zu den Ergebnissen aus Wilhelmsburger Sicht: Einige hatten einen sehr guten Tag und am Ende viel Grund, sich zu freuen, andere sammelten wichtige Erfahrungen, zeigten ihr Potenzial und lassen auf Vereinserfolge hoffen. Elias holte sechs Punkte, wurde Dritter und gewann das erste Mal einen Pokal. Lionel holte ebenfalls sechs Punkte, hatte aber drei Buchholzpunkte weniger, wurde daher Vierter und gewann die Medaille für den besten Schüler aus den Jahrgangsstufen null bis zwei. Ubeyda holte fünfeinhalb Punkte, wurde Fünfter und gewann die Medaille für den zweitbesten Schüler aus der besagten Gruppe.Simon holte fünf Punkte, wurde Siebter und gewann die Medaille für den besten Schüler aus den Jahrgangsstufen fünf und sechs. Morad holte ebenfalls fünf Punkte, hatte aber sechseinhalb Buchholzpunkte weniger, wurde daher Neunter und gewann die Medaille für den zweitbesten Schüler aus der besagten Gruppe. Halil holte viereinhalb Punkte, wurde 22. und damit noch immer Vierter in seiner Altersklasse. Jonah holte zwei Punkte, wurde 67. und schloss mit einem deutlichen Abstand zum Tabellenende ab. Besondere Erwähnung verdienen außerdem noch zwei weitere Ergebnisse: Ervin holte vier Punkte und wurde 27. von 78, ein starkes Ergebnis für einen Erstklässler; außerdem holte Abdussamed in seinem ersten Turnier anderthalb Punkte und konnte sich damit ein wenig Abstand zum Tabellenende verschaffen. Alle weiteren Ergebnisse finden sich auf jener Webseite.

2. HSK Rapid-Cup

Justus war heute dabei. Das Teilnehmerfeld aus Jugendlichen und Erwachsenen war relativ stark. In der Startrangliste stand Justus auf Platz 24 von 33. Er startete relativ schwach, verlor drei Partien in Folge, berappelte sich und gewann drei Partien in Folge. Die letzte Partie ging Remis aus. Damit holte er Platz 19 und kann zufrieden sein. Ein Foto findet sich hier und die Endtabelle hier.

2. Blankeneser Jugend Pokal

In der Gruppe U12/U14 starteten Minh Luka und Ranvir. Minh Luka spielte Schweizer Gambit, überholte Ranvir noch in der letzten Runde (4.5/7) und schnappte ihm den dritten Platz und U14-Bronzepokal vor der Nase weg, so daß dieser mit 4/7 auf dem undankbaren vierten landete. Weitere Details gibt es in Bälde bei Blankenese.

2. Grundschulschachtag online

Am 3. Dezember fand ein zweiter Grundschulschachtag online statt. Der eigentliche soll in diesem Schuljahr erst im April stattfinden. An diesem zweiten Grundschulschachtag online nahm aus der SKW-Jugend lediglich Lionel teil. Weil er allein für die GTS Fährstraße antrat, konnte es natürlich nicht darum gehen, einen Mannschaftspokal zu gewinnen. Wenn überhaupt wäre es möglich gewesen, einen Pokal für ein besonders gutes Einzelergebnis zu gewinnen. Dafür war die Konkurrenz für den Erstklässler Lionel allerdings zu stark. Dass er 19. von 108 wurde, ist also dennoch als Ausdruck großen Talents zu sehen. Weitere Details finden sich hier.

HSG rockt bei den HSMM 22/23

Am 1. und 2. Dezember konnten endlich mal wieder die Hamburger Mannschaftsmeisterschaften im Schulschach stattfinden. Das Helmut-Schmidt-Gymnasium (HSG, Ex-KiWi), auf das viele aus unserer Jugend gehen, nahm daran pro Tag mit einer Mannschaft teil.

Am 1. Dezember ging es um den eigentlichen Meistertitel. 16 Mannschaften aus 14 Schulen traten an. Das HSG-Team war fast eine SKW-Mannschaft. An den ersten sieben Brettern saßen: Furkan, Justus, Minh Luka, Felix M., Samuel, Ranvir und Valentin. Unter den Ersatzspielern war Mats. Zu ihnen gesellten sich gute Bekannte: Edon, Michel und Yusa. Vor allem wegen der ersten sieben Bretter wurde das HSG-Team sogar als beste Mannschaft betrachtet. Tatsächlich gewann es auch die ersten beiden Runden acht zu null und schlug in der dritten Runde das auf Platz zwei gesetzte Team vom Johanneum. Während nun aber dieses danach alles gewann, konnte die HSG-Mannschaft anschließend nur noch zwei Siege erzielen und zwei Unentschieden. Folglich bestand Punktgleichheit und die Brettpunkte wurden relevant. Davon hatte das Team vom Johanneum zweieinhalb mehr und wurde damit Hamburger Mannschaftsmeister im Schulschach. Das HSG-Team war darüber dennoch nicht ganz unglücklich, denn der zweite Platz ist der mit Abstand beste seit eh und je. Deswegen: Gratulation!

Am 2. Dezember ging es um den Beo-Meister. Das heißt, nur Mannschaften mit Schüler:innen aus den Jahrgängen fünf und sechs durften teilnehmen. Im HSG-Team machten immerhin zwei aus der SKW-Jugend mit, nämlich Elias und Morad. Der Rest ist im Verein noch unbekannt. Diese Mannschaft sorgte vielleicht für die noch größere Überraschung: Sie holte ebenfalls Platz zwei. Offenbar läuft es schachlich am HSG in allen Jahrgängen richtig gut.

Weitere Details finden sich auf der HSJB-Website.

Winterturnier 2022: Runde 7

Winterturnier 2022      laufende Runde: 7

1 W – Lothar | 4.5 S – Hauke | 7.0  0  –  1

2 W – Eren | 6.0 S – Samuel | 4.0  1  –  0

3 W – Thorsten | 4.5 S – Kai | 4.5 1/2 – 1/2

4 W – Furkan | 5.0 S – Morad | 4.0  1  –  0

5 W – Minh Luka | 4.5 S – Valentin | 3.5  1  –  0

6 W – Lennox | 3.0 S – Justus | 4.5  0  –  1

7 W – Ranvir | 3.0 S – Lionel | 4.0  0  –  1

8 W – Ubeyda | 3.0 S – Nils | 4.0  0  –  1

9 W – Simon | 3.0 S – Jennifer | 3.5 1/2 – 1/2

10 W – Elias | 2.0 S – Jonah | 3.0  0  –  1

11 W – Felix S. | 2.0 S – Vincent | 3.0 0k – 1k

12 W – Mahir | 3.0 S – Halil | 2.0  1  –  0

13 W – Hamza A. | 1.0 S – Ervin | 2.0  0  –  1

14 W – Mats | 3.0 S – BYE 1k – 0k

 

HJOBM 2022

Die Hamburger Jugendblitzmeisterschaft 2022 fand heute etwas überraschend ein weiteres Mal online statt. Der Grund dafür dürfte gewesen sein, dass sie auf die Weise leichter zu organisieren gewesen war. Die Teilnehmer:innenzahl spricht jedoch dafür, dass es viele nicht so attraktiv fanden, online zu spielen: Dieses Jahr waren es 24, während es letztes 36 und vorletztes 59 waren; letztmals vor Corona waren es 33. Wie dem auch sei, aus der SKW-Jugend gingen dieses Mal Furkan, Justus, Lionel, Minh Luka und Ranvir an den Start. Furkan erfüllte in den ersten Runden sein Soll und besiegte u.a. Lionel in der vierten Runde. In der siebten Runde traf er dann auf Justus und unterlag. Danach stieg er aus dem Turnier aus, als hätte er keine Lust mehr gehabt. Ranvir, der gar nicht so gern online spielt und darin etwas schwächer ist, wurde 15. und hatte einen guten Tag. Denn er schlug in der ersten Runde Minh Luka und seine Turnierleistung war höher als sein Lichess-Rating im Blitzen. Minh Luka konnte zwar die Niederlagen gegen Ranvir und Justus (in der achten Runde) verkraften, hatte dann aber nach einer vollkommen unerwarteten Niederlage in der elften Runde offenbar auch keine Lust mehr und stieg ebenfalls aus dem Turnier aus. Es reichte immerhin für den 14. Platz. Justus und Lionel trafen in der zweiten Runde, kann man wohl sagen, folgenschwer aufeinander. Ersterer spielte den Max-Lange-Angriff eigentlich so, dass Letzterer hätte ausgleichen können. Stattdessen machte der aber einen Fehler. Einen Zug später kam hinzu, dass er keinen Zug mehr ausführen konnte. Das Gerät, mit dem er spielte, nahm keinen mehr an. Justus kam das so vor, als würde er einfach nicht mehr ziehen und schrieb irritiert eine Nachricht an dessen Vater. Am Ende gewann Justus auf Zeit und war dennoch so durch den Wind, dass er in der nächsten Partie nach wenigen Zügen ausgerechnet gegen einen Konkurrenten um den möglichst großen Pokal patzte. Lionel war vielleicht noch mehr durch den Wind, konnte aber von seiner Großmutter, bei der er war, und von seinem Vater telefonisch ein bisschen beruhigt und wieder fokussiert werden. Auch kam es ihm entgegen, dass ausgerechnet Ranvir in der nächsten Partie gegen ihn in eine Eröffnungsfalle lief und er somit leichtfüßig gewinnen konnte. Anschließend ließ Justus nur noch einen halben Punkt liegen, der ihm nach Rangliste vorhergesagt worden war, wurde am Ende Sechster und holte sich den Pokal für den besten U16er. Lionel holte danach trotz allem oder gerade deswegen zwei, drei Punkte, die ihm nach der Rangliste nicht vorhergesagt worden waren, belegte am Ende den starken achten Platz und wurde bester U14er. Als U8er! Weitere Details finden sich hier und hier.

Winterturnier 2022: Runde 6

Winterturnier 2022      laufende Runde: 6

1 W – Hauke | 6.0 S – Thorsten | 4.0  1  –  0

2 W – Justus | 3.5 S – Eren | 5.0  0  –  1

3 W – Lothar | 4.5 S – Minh Luka | 3.5  1  –  0

4 W – Lionel | 3.0 S – Kai | 4.0  0  –  1

5 W – Jennifer | 3.0 S – Furkan | 4.0  0  –  1

6 W – Nils | 3.0 S – Samuel | 4.0  0  –  1

7 W – Morad | 4.0 S – Simon | 2.5  1  –  0

8 W – Valentin | 3.5 S – Elias | 2.0  1  –  0

9 W – Felix S. | 2.0 S – Ranvir | 3.0  0  –  1

10 W – Mats | 2.0 S – Lennox | 3.0  0  –  1

11 W – Vincent | 2.0 S – Ubeyda | 3.0  0  –  1

12 W – Halil | 2.0 S – Ervin | 1.0  1  –  0

13 W – Mahir | 2.0 S – Hamza A. | 1.0  1  –  0

14 W – Jonah | 2.0 S – BYE 1k – 0k